FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Vereinsbrauerei Pokal, 2.R

SV Am Ettersberg   Ilmtal Zottelstedt
SV Am Ettersberg 0 : 2 Ilmtal Zottelstedt
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Vereinsbrauerei Pokal   ::   2.R   ::   05.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Petzold, Kevin Trepanovski

Assists

Tobias Haase, Kevin Trepanovski

Torfolge

0:1 (84.min) - Florian Petzold (Kevin Trepanovski)
0:2 (85.min) - Kevin Trepanovski (Tobias Haase)

Erste Halbzeit glücklich - Zweite Halbzeit verdient zum Sieg

Nach den ersten acht Spieltagen im Ligabetrieg der Kreisoberliga gingen wir zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte als Kreisoberligist in den Pokalwettbewerb der Apoldaer Vereinsbrauerei. Mit dem SV Am Ettersberg bekamen wir in Runde Zwei einen unangenehmen Gegner zugelost. Das Team von Trainerfuchs Mario Radecker steht als Aufsteiger aktuell auf Tabellenplatz Zwei der Kreisliga Nord und konnte schon den ein oder anderen Staffelfavoriten ärgern. Wir waren also gewarnt und wussten, dass der schwer zu bespielende Platz im Wald von Ettersberg uns nicht gerade entgegen kam. 

Dementsprechend groß waren die Probleme für uns zu Beginn der Partie. Wir ließen dem Gastgeber mehr Platz als uns eigentlich lieb war und konnten von Glück reden, dass wir nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Erst rettete Michael Schmidt gegen Top-Torjäger Christoffer Scheer und im Anschlus rettete für uns das Aluminium. Aber auch wir hatten frühzeitig die Chance zur Führung aber Mo Abubakari setzte nach einer viertel Stunde einen Heber knapp neben das Tor. Auch wenn wir optisch mehr im Ballbesitz waren als die Ettersberger, brachten wir bis auf lange Bälle nicht viel zu Stande. Anders der Gastgeber, der durch schnelle und gut durchdachte Spielzüge immer wieder gefährlich vor unseren Kasten kam. Zu unserem Glück hatten wir am heutigen Tag aber einen Michael Schmidt in Topform in unserem Kasten, der mehrere hochkarätige Chancen des Gegners mit tollen Paraden zu Nichte machte. Unsere Chancen in weiteren Verlauf der ersten Halbzeit waren nicht zwingend genug und so konnten wir schon von Glück reden, dass wir mit einem torlosen Remis in die Pause gehen konnten. 

In Halbzeit zwei sahen die mehr als 50 Zuschauer eine komplette andere Partie. Wir übernahmen von Beginn an das Kommando und schnürten die Gastgeber in Ihrer Hälfte ein. Ettersberg konnte sich meist nur durch lange Bälle auf Christoffer Scheer befreien, doch selbst diese Bälle waren meist bei Sebastian Nickel sehr gut aufgehoben, der an diesem Tag ein hervorragendes Spiel machte. Doch es dauerte lange bis wir uns auch zwingende Chancen herausspielen konnten, so sah es bis zum Strafraum zwar ganz gefällig aus, aber die zwingenden Abschlüssen fehlten. Als sich die Ersten schon Gedanken um die anstehende Verlängerung machten, kam dann doch die Erlösung. Ein stark erkämpfter Ball im Zentrum wurde schnell durch Kevin Trepanovski in die Spitze auf Florian Petzold gespielt, dieser behielt vor dem Torhüter die Nerven und netzte zur Erleichterung aller zur Führung ein. Nur eine Minute später machte Kevin Trepanovski entgültig den Deckel drauf. Eine tolle Kombination über Hannes Kohler und Tobias Haase veredelte Kevin, nach dem er Torhüter umkurvte, zum 0:2 Endstand. 

Damit steht für unsere Jungs am Ende aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit Zwei ein verdienter Auswärtssieg, der zur Teilnahme an der nächsten Pokalrunde berechtigt. Ettersberg hat sich insbesondere in Hälfte Eins teuer verkauft und hat bewiesen, weshalb man aktuell zu den besten Teams der Kreisliga Nord gehört. Ein Lob verdiente sich auf das umsichtige Schiedsrichtergespann um Günther Eckardt, welcher in den ganzen neunzig Minuten ohne gelbe Karte auskam. Wir freuen uns nun auf das kommende Wochenende, wenn wir im Rahmen unseres 70-jährigen Vereinsjubiläums die SG Großbreitenbach begrüßen dürfen.