1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 2.ST

Ilmtal Zottelstedt   TSG Kaulsdorf
Ilmtal Zottelstedt 2 : 1 TSG Kaulsdorf
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   2.ST   ::   12.09.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Hannes Kohler, Tobias Haase

Assists

Hannes Kohler, Kevin Trepanovski

Gelbe Karten

Richard Roos

Zuschauer

110

Torfolge

1:0 (4.min) - Tobias Haase per Kopfball (Hannes Kohler)
1:1 (10.min) - TSG Kaulsdorf
2:1 (70.min) - Hannes Kohler (Kevin Trepanovski)

Starke Mannschaftsleistung bringt zweiten Heimsieg in Folge

Nach dem Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen den SV Gehren stand nun das Nachholspiel gegen die TSG Kaulsdorf auf dem Programm. Das dieses Spiel ein sehr knappes werden dürfte, das versprach schon der Blick auf die ersten drei absolvierten Spiele. Beide Mannschaften holten jeweils zwei Unentschieden und einen Sieg und trafen nun als Tabellennachbarn aufeinander. 

Wie schon in der Vorwoche gegen legten wir los wie die Feuerwehr. Unser erster guter vorgetragener Angriff führte über unsere rechte Seite. Jonas Jennicke schickte Hannes Kohler in Richtung Grundlinie, dieser brachte eine butterweiche Flanke in den Strafraum und der völlig blank stehende Tobias Haase nickte ohne Gegenwehr zur Führung ein. Der Vorsprung sollte nicht lange halten, schon fünf Minuten später stellte Kaulsdorf die Uhren wieder auf null. Nach einer missglückten Annahme von Richard Roos verlor dieser den anschließenden Pressschlag und so lief der Kaulsdorfer Angreifer allein auf unseren Kasten zu und versenkte den Ball flach links an Michael Schmidt vorbei. Wir waren jedoch keineswegs geschockt und agierten weiter auf Augenhöhe. Chancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Eine Vielzahl an Ecken brachte uns nix ein und Kaulsdorf wurde immer dann gefährlich wenn schnelle Konter gespielt wurde. In den beiden Strafräumen passierte allerdings nix mehr und so ging es mit dem 1:1 in die Pause. 

Auch die zweite Halbzeit spielte sich viel zwischen beiden Strafräumen ab. Zwar mühten sich beide Mannschaften nach Kräften, doch an beiden Abwehrreihen war meist Endstation. Das wir dabei spielerische Feldvorteile hatten brachte uns allerdings bis zur 70. Minute keine Vorteile. Dann wurde aber Andy Ackermann auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Den lang geschlagenen Diagonalball erlief sich Kevin Trepanovski. Dieser schlug noch einen Haken, ließ dabei seinen Gegenspieler aussteigen und sah in der Mitte den mitgelaufenen Hannes Kohler. Hannes hatte am Fünfmeterraum alle Zeit der Welt den Ball anzunehmen, sich zu drehen und überlegt den Ball im Kasten zur Führung unterzubringen - Welch ein Jubel auf unserer Seite. Schon im nächsten Angriff hatten wir die Chance auf das 3:1 jedoch zirkelte Damon Kallenbach den Ball knapp am linken Winkel vorbei. Auch wenn das Spiel zunehmen ruppiger wurde und dadurch weniger Spielfluß zu Stande kam, ließen unsere Jungs nix mehr anbrennen. Jedoch rutschte unser Herz in der 93. Minute nochmal tief in die Hose als lang geschlagener Freistoß in unserem Fünfer aufkam und sich auf die Oberkannte der Latte setzte. Daraufhin pfiff der gut agierende Schiedsrichter Enderl die Partie und die Jungs lagen sich vor Freude über die nächsten drei Punkte in den Armen. 

Mit nun 8 Punkten aus vier Spielen haben wir uns von den unteren Rängen ein wenig abgesetzt und wollen in der kommenden Woche unsere gute Form auf dem Lindenberg in Weimar gegen die Reserve des SC 03 bestätigen. 


Vorbericht zum Spiel