FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel Nord, 9.ST

Ilmtal Zottelstedt   Fortuna Frankendorf
Ilmtal Zottelstedt 2 : 0 Fortuna Frankendorf
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel Nord   ::   9.ST   ::   14.10.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andy Ackermann, Florian Petzold

Assists

Florian Petzold, Tom Jennicke

Gelbe Karten

Andy Ackermann

Torfolge

1:0 (8.min) - Florian Petzold per Kopfball (Tom Jennicke)
2:0 (61.min) - Andy Ackermann (Florian Petzold)

Verdienter Heimsieg - Erster Punktspielsieg gegen Frankendorf seit sieben Jahren

Nach dem souveränen Erfolg am letzten Wochenende gegen Kranichfeld, stand unserer Jungs ein sehr unangenehmer Gegner in der Zottelstedter Ilmtal Arena gegenüber. Gegen die Fortuna aus Frankendorf konnte zuletzt im November 2011 ein Punktspiel gewonnen werden. In der letzten Saison holte man aus beiden Partien nur ein mageres Pünktchen. Wollten unsere Jungs am Spitzenduo aus Kromsdorf & Weimar dran bleiben, musste auch in diesem Spiel ein Sieg her. 

Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt, denn es gab nur einen wirklichen Höhepunkt. Dieser spielte sich bereits in der achten Minute ab. Einen abgefangenen Ball der Gäste nahm Tom Jennicke an der Mittellinie auf den Schlappen und brachte ihn diagonal in den gegnerischen Strafraum. Dort hinterlief Florian Petzold seinen Gegenspieler und nickte den Ball ins lange Eck zur frühen Führung ein. Danach entwickelte sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten, ohne das gefährliche Torchancen entstanden sind. Durch viele kleine Nicklichkeiten auf beiden Seiten, fiel zu dem schwer den Spielfluss zu halten. Somit ging es mit dem 1:0 in die Kabine. 

Die zweite Hälfte hatten den knapp siebzig Zuschauern in der Ilmtal Arena dann schon einiges mehr zu bieten, obwohl man auf zwei Situation auch hätte verzichten können. Eine dieser beiden Situation spielte sich zehn Minuten nach Wiederanpff ab, als Andy Ackermann seinen Gegenspieler rüde auf Höhe der Mittellinie, ohne Chance an den Ball zu kommen, von hinten von den Beinen holte. Hätte Andy in dieser Situation die rote Karte gesehen, niemand hätte sich beschweren dürfen. Schon fünf Minuten später stand Andy erneut im Mittelpunkt. Ein der wenigen schnellen Kombinationen durch unsere Reihen steckte Florian perfekt zu Andy durch und dieser brachte den zur 2:0 im Kasten der Frankendorfer unter - Solche Geschichten schreibt auch nur der Fussball. Das Tor brachte uns Sicherheit, zu mal auch von den Gästen offensiv sehr wenig kam und wir insbesondere im Defensivverbung wenig gefordert waren. Eine weitere schreckliche Situation spielte sich dann zehn Minuten vor Schluss ab. Christopher Koterew und Frankendorfer Spieler prallten bei einem Luftduell mit den Köpfen zusammen. Glück für uns, dass Christopher nur mit einem Brummschädel ausgewechselt werden musste, sein Gegenspieler musste mit einer klaffenden Platzwunde ins Krankenhaus gefahren werden - Auch von dieser Stelle gute Besserung, in der Hoffnung auf eine baldige Rückkehr auf den Platz! Kurz darauf hatten die Gäste ihre einzige ernstzunehmende Chance in der Partie, doch Michael Schmidt im Tor parierte glänzend. Somit stand bei Abpfiff von Schiedsrichter Johann Scharf ein 2:0 für unsere Jungs auf der Habenseite und die nächsten drei Punkten sind eingefahren. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass erneut eine stabile Defensive den Grundstein zum Erfolg gelegt hat und wir die wenigen Chancen die uns das Spiel geboten hat auch effektiv nutzten. Weiterhin ist sehr erfreulich, dass mit Samuel Rost ein dritter A-Junior sein Debüt in der ersten Mannschaft gegenben hat und er auch zeigen konnte, welch Potenzial in ihm steckt. Nun heißt es kommende Woche gut zu trainieren und den Fokus auf das schwere Auswärtsspiel beim Weimarer SV zu legen. 


09.10.2018, Thomas Schmidt

Wiedergutmachung ist angesagt! - Zweite mit Nacholspiel

Nach dem am vergangenen Wochenende gegen Kranichfeld sowohl die Leistung, wie auch das Ergebnis stimmte, freut sich das Team um Kapitän Tobias Haase nun auf die bevorstehende Heimaufgabe gegen die Fortuna aus Frankendorf. 

Gegen das Team um Neu-Coach Dieter Becker hat die Truppe noch etwas gut zu machen, denn die Niederlage aus dem Spiel im März ist noch nicht vergessen. Mit einem weiteren Dreier hält man außerdem Kontakt zur Spitzengruppe, wobei sich wahrscheinlich erst zur Winterpause eine ordentliche Aussage zur Tabellen treffen lässt, wenn dann alle Teams ihr Nachholer gespielt haben. 

Aber auch die Gäste kommen mit gehörig Selbstvertrauen. Dem Sieg vor vierzehn Tagen gegen Moorental ließen sie am Wochenende ein beachtliches Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Kromsdorf folgen. Dies zeigt aber widerrum auch, wie ausgeglichen die Kreisliga in diesem Jahr ist. Nach dem ersten acht gespielten Runden, lässt sich kein wirklicher Favorit ausmachen, da alle Teams bereits Federn gelassen haben. 

Anstoß der Partie ist am Sonntag um 15:00 Uhr in der Ilmtalarena in Zottelstedt. Geleitet wird die Partie von Johann Scharf (FSV GW Großobringen) und seinen beiden Assistenten Frank Colberg (SG Medizin Bad Sulza) und Ralf Immisch (SV Blau Weiß Schmiedehausen). 

Unsere Zweite ist bereits einen Tag eher gefordert. Die Jungs von Patrick Zimmermann bestreiten das abgebrochene Nachholspiel gegen Medizin Bad Sulza. Nach dem Dreier gegen Kromsdorf hat man sich ordentlich Selbstvertrauen geholt um auch in der Kurstadt um drei Punkte spielen zu können.


Zurück