FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

Stimmung beim Adventscup bringt Halle zum beben

Thomas Schmidt, 05.12.2018

Stimmung beim Adventscup bringt Halle zum beben

Nach dem seit Jahren die Ilmtal-Cups des FSV Ilmtal Zottelstedt ein fester Bestandteil im Terminkalender vieler Mannschaften im Kreis und über dessen Grenzen hinaus sind, hat sich mittlerweile auch die Hallenserie der Adventscups zu einer festen Größe entwickelt. In diesem Jahr lud man zum dritten Mal unter das Hallendach und erlebte erneut sehenswerten Hallenfussball. 

Den Anfang machten am Freitag die „Alten Herren“. Fünf Mannschaften kamen in der ehrwürdigen Werner-Seelenbinder-Halle in Apolda zusammen um zeigen, dass Sie über die Jahre nix von ihrem Können eingebüßt haben. Nach zwanzig Spielen und 37 Toren setzte sich der VfB Apolda vor dem BSC Aufbau Apolda und den Wochenendsportlern des FSV Ilmtal Zottelstedt durch. Auf den weiteren Plätzen folgte der VfB Oberweimar und der Weimarer SV.

Der Sonntag stand dann ganz im Sinne des Nachwuchses. Eröffnet wurde der Tag von den F-Junioren. Die jüngsten Mannschaften im Spielbetrieb bekamen die Möglichkeit noch einmal ihre Hallenform zu testen, bevor am kommenden Wochenende die Hallenkreismeisterschaften beginnen. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten die sieben angereisten Mannschaften ihren Sieger aus. Nach vier Stunden schönsten Nachwuchsfussballs, konnten sich die Kicker des FC Einheit Bad Berka den Siegerpokal sichern. Sie verwiesen mit nur einem Punkt Vorsprung den FC Union Mühlhausen auf Platz zwei, gefolgt vom Weimarer SV.

Richtig laut und äußerst spannend wurde es dann am Nachmittag bei den E-Junioren. Die acht gemeldeten Mannschaften spielten zunächst eine Vorrunde in zwei Viererstaffeln, in denen sich jeweils die ersten beiden Mannschaften und die letzten beiden Mannschaften für die Finalgruppen qualifizierten. Dort wurde dann nicht nur sehr guter Fussball gezeigt, auch die Stimmung auf den Rängen war erstklassig. Die mitgereisten Eltern unterstützen ihre Mannschaft lautstark, so dass man sein eigenes Wort in der Halle kaum verstehen konnte und auch herausragende Aktionen wurden von allen Zuschauern mit Szenenapplaus bedacht. So dauerte es bis zum letzten Spiel bis der Turniersieger fest stand. Dieser hieß ist am Ende auch hier FC Einheit Bad Berka, gefolgt von der SG VfB Apolda / Zottelstedt I und dem FC Empor Weimar.

Der FSV Ilmtal Zottelstedt blickt somit wieder auf ein sehr erfolgreiches Turnierwochenende zurück und schon jetzt steht fest, dass es im kommenden Jahr zu einer Neuauflage des Adventscups kommen wird. Der Dank des Vereins gilt allen ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern, welche das Wochenende haben zu einem großen Erfolg werden lassen.


Zurück