FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

Mehr Tief als Hoch

Erik Scharf, 23.01.2012

Mehr Tief als Hoch

Nach dem für alle überraschenden Sieg bei den Regiomeisterschaften stand für einen Teil der Akteure die Rückkehr in die Saalfelder "Grüne Mitte" auf dem Programm. Mit Hannes, Christoph, Stöckchen Valentin, Tim und Leon fehlten gleich sechs Kräfte der C1, dafür gab Niklas seinen Einstand in den Reihen derselben. Torwart Philipp kämpfte sich nach überstandener Mandelentzündung durch das Turnier, in welchem Dominik, Richard, Anja, Arthur, Eric, Darius, sowie der schon angesprochene Niklas einige Dämpfer hinnehmen mussten.

Dabei sah es nach dem ersten Spiel noch recht vernünftig aus. In einem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld auf stets gutem Niveau war man zuerst gegen den Sachsenligist aus Hohenstein-Ernstthal gefordert. Eine konzentriert Leistung in der Abwehr sicherte die Null. Lediglich eine Großchance wurde zugelassen. Ausgangspunkt war eine Möglichkeit für unsere Farben, als Eric nur um Zentimeter verpasste und wir im Gegenzug um ein Haar den Kontertreffer kassiert hätten. So blieb es beim torlosen Remis. Im zweiten Spiel traf man auf den Gastgeber, der hochmotiviert und ballsicher uns von Anfang an keine Chance ließ. 0:5 ließen wir uns abschlachten und das meine ich wirklich so.
Um nicht vollends unterzugehen, musste eine deutliche Steigerung gegen den Borntaler SV her. Die altbekannten Blumenstädter drehten unter freundlicher Mithilfe der Grün-Gelben einen 0:1-Rückstand in ein 3:1. Darius war nach Zuspiel von Eric schon nach wenigen Sekunden erfolgreich, aber selbst ein solches Erfolgserlebnis konnte uns heute keine Sicherheit geben. So gelang Eric, heute agilster Spieler in unseren Reihen, nur noch der Anschluss.
Das finale Vorrundenspiel gegen eine Zweitvertretung der Blau-Weißen aus Neustadt konnte letzendlich mit 3:0 gewonnen werden. Uns reichten hierbei vier Minuten flüssiger Fußball um mit Toren von Darius, Dominik und Anja den vierten Platz in der Gruppe zu sichern.
Nach einem Herzschlagfinale in der anderen Gruppe, bei der vor der letzten Runde quasi alle Möglichkeiten offen waren, erwischten wir den VFC Plauen. Die Vogtländer, ebenfals in der Sachsenliga aktiv, wurden mit der besten Turnierleistung mit 2:1 besiegt. Doppelter Torschütze in diesem Spiel war Richard. Zunächst erlief er ein langes Zuspiel von Philipp, und spitzelte dieses am Keeper vorbei. Bei seinem zweiten Tor irritierte Darius den VFC-Keeper derart, dass sein eigentlich harmloser Linksschuss den Weg von der Mittellinie ins Tor fand.
Ein extra Lob verdiente sich heute Arthur. Als einziger rief er konstant sein Leistungsvermögen ab und machte damit einen sehr guten Eindruck. Auch Niklas hängte sich voll rein, man merkte ihm aber die fehlende Spielpraxis auf diesem Niveau an. Aber das kann sich ja noch ändern.

Fazit: Pünktlich vor der Qualirunde am kommenden Sonntag wurden wir "sanft" auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Villeicht ein Weckruf zur richtigen Zeit um nicht ein völliges Desaster zu erleben. Denn einfacher wird es defintiv nicht.

Ergebnisse:

Gruppe A:

 Zottelstedt - H.-Ernstthal 0:0 ; - Saalfeld 0:5 ; - Borntaler SV 2:3 ; -Neustadt 3:0
H.-Ernstthal - Neustadt 4:0 ; - Saalfeld 2:4; - Borntaler SV 1:1
Neustadt - Saalfeld 1:3 ; - Borntaler SV 0:5
Saalfeld - Borntaler SV 3:1

Tabelle:
1. Saalfeld           12   15:4
2. Borntaler SV     7    10:6 
3. H.-Ernstthal      5     7:5
4. Zottelstedt        4    5:8
5. Neustadt          0    1:15

Gruppe B:

Saalfeld II - Bad Blankenbrg 2:1 ; - VFC Plauen 1:2; - Südwest Berlin 0:4; - RW Erfurt 1:3
Bad Blankenburg - RW Erfurt 1:1; - VFC Plauen 3:2; - Südwest Berlin 1:2
RW Erfurt - VFC Plauen 4:0; - Südwest Berlin 1:1
VFC Plauen-Südwest Berlin 2:2

Tabelle:
1. RW Erfurt   8   9:3
2. Südwest Berlin   8   9:4
3. Bad Blankenburg   4   6:7
4. VFC Plauen   4   6:10
5. Saalfeld II   3   4:10

Halbfinale:
Saalfeld I - Berlin 2:1
RW Erfurt - Borntaler SV 3:2

Platz 9: Saalfeld - Neustadt 8:0
Platz 7: Zottelstedt - VFC Plauen 2:1
Platz 5: H.-Ernstthal - Bad Blankenburg   2:0
Platz 3: Berlin- Borntaler SV 0:3
Finale: Saalfeld - RW Erfurt 2:0