FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

Hammerwochenende mit Licht und Schatten !!!

Jens Rahnis, 24.02.2014

Hammerwochenende mit Licht und Schatten !!!

Erstmal meinen Respekt an Max Fleßner , Tom Jennicke und Kevin Trepanovski die am vergangenen Wochenende bei allen drei Veranstaltungen ( Futsalmeisterschaft in Bad Blankenburg, Testspiel in Gaberndorf und Hallenturnier in Jena) mit von der Partie waren. Ihr habt großartiges geleistet !!! Denn das war schon ein absolutes Mamutprogramm. Auch denen die bei zwei Veranstaltungen dabei waren meine Anerkennung für eure Einstellung zur Mannschaft. Denen die sich aus welchen Gründen auch immer nicht die Zeit genommen haben oder auf Grund von Verletzung nicht nehmen konnten rate ich ihre Einstellung zu überdenken und die sich nun offenbarenden Nachteile in Sachen Fitness schnellstmöglich aufzuholen. 

Die Endrunde der diesjährigen Thüringer Meisterschaft im Futsal war für unsere Mannschaft weitestgehend enttäuschend. Da Neudietendorf nicht anreiste wurde kurzerhand der Modus geändert und wir sppielten jeder gegen jeden.  Obwohl wir in fast jedem Spiel spielerisch meist auf Augenhöhe waren und die Klassenunterschiede gut ausglichen war unser Spiel vor dem gegnerrischen Tor oft viel zu umständlich. Denn bei optimaler oder etwas besserer Chancenverwertung wäre eine viel bessere Platzierung möglich gewesen. Bezeichnend hierfür das Spiel gegen Jena Lobeda. Eine Mannschaft die in fast jedem Spiel hoch verloren hat konnte nicht bezwungen werden. Obwohl sich unsere Mannschaft viele "Hochkaräter" erspielte waren wir im Abschluß nicht entschlossen genug und spielten zu oft immer wieder quer anstatt einfach einzuschießen. Ein Lichtbblick war das Spiel gegen einen der Turnierfavoriten und späteren Vizemeister den FSV Waltershausen. Hier gelang es uns das Spiel bis zum Ende offen zu halten und den Gegner an den Rand einer Niederlage zu bringen.  Im Turnierverlauf kam natürlich auch die bessere Fitness der teilnehmenden Mannschaften zum tragen. Alle Mannschaften spielen in höherklassigen Ligen und sollten somit über eine viel bessere Trainingbeteiligung verfügen. Solche Dinge kommen bei solchen Turnieren klar zum Vorschein. Also haken wir diese Geschichte als Erfahrung ab und versuchen es im neuen Jahr erneut.

 

Unser Turnierverlauf: Zottelstedt-Waltershausen 1:1 (Scott Thomas), Zottelstedt-Borntal Erfurt 0:1, Zottelstedt-JFC Gera 0:3, Zottelstedt-VfB Oberweimar 1:3 (Max Fleßner), Zottelstedt- Jena Lobeda 77 2:2 (Max Fleßner,Florian Petzold), Zottelstedt- Wacker Nordhausen 1:4 (Tom Jennicke),

 

Platzierungen: 1. JFC Gera,  2.FSV Waltershausen,  3.SG FSV Wacker Nordhausen,  4.VfB Oberweimar,  5.Borntaler SV  6. SG FSV Ilmtal Zottelstedt,  7. SV Jena Lobeda 7

 

Kader: Max Otto Strobel, Tom Jennicke, Kevin Trepanovski, Louis Barthel, Scott Thomas,Florian Petzold, Felix Rothe,

 

Das zweite Hallenturnier des Wochendes als Abschluss  am Sonntagabend war aus meiner Sicht mehr als positiv. Denn nach den Belastungen des Wochendes spielte unsere Mannschaft gegen gut und teilweise höherklassige Gegner ein so nicht zu erwartendes Turnier. Mit leider nur sechs übrig gebliebenen Spielern starteten wir die Mission "nur nicht untergehen".  Das gelang mit bravour!!! Auch wenn am Ende in einem siebener Teilnehmerfeld nur der fünfte Platz heraussprang ,und das mit neun Punkten, haben sich unsere Jungs stark präsentiert und konnten mit erhobenen Kopf die Heimreise antreten. Den drei Siegen gegen VfL 06 Saalfeld 2:1 (Darius,Kevin), FC Thüringen Jena 3:0 (Darius2, Kevin) und der SG SSV Gräfenthal 3:0 (Darius2,Tom) standen leider auch drei Niederlagen gegenüber. Gegen den 1. FC Bitterfeld Wolfen 1:2 (Darius), den FSV Schleiz 1:2 (Darius) und den VfB Oberweimar 0:1 verloren wir jeweils knapp. Wenn man bedenkt das ein Sieg im letzten Spiel gegen Oberweimar zu Platz zwei gereicht hätte kann man mal kurz enttäuscht sein. Aber die Kraft zu mehr reichte einfach nicht mehr. Einen Pokal konnten wir aber dennoch mit nach Hause nehmen, denn Darius holte sich mit sieben Turniertreffern die Torjägerkrone (als B- Junior) und belohnte sich für seinen Einsatz selbst. 

Abschlußtabelle: 1. FSV Schleiz,  2. VfB Oberweimar,  3. 1. FC Bitterfeld Wolfen,  4. VfL 06 Saalfeld,  5. SG FSV Ilmtal Zottelstedt,  6. FC Thüringen Jena, 7. SG SSV Gräfenthal,

Kader: Max Fleßner, Tom Jennicke, Kevin Trepanovski, Robin Rammelt, Christopher Koterew, Darius Fauer,

Ein Extra Dankeschön geht an Florian Petzold der trotz der Nachwirkungen einer Zahn-OP half wo er konnte!!!   Auch Scott Thomas der sich seit Wochen mit einer Schürfwunde am Oberschenkel herumplagt half zumindest bei der Futsalmeisterschaft.