FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

Wir sind Spitze in Mittelthüringen

Uwe Scharf, 25.05.2014

Wir sind Spitze in Mittelthüringen

Ein Hurra den B- Junioren der Spielgemeinschaft zum zweiten und hoffentlich nicht letzten Titel der Saison. Mit einer bemerkenswerten Rückrunde und enorm großer Nervenstärke ist es der Truppe um Trainer Rene Gerlach gelungen, die Meisterschaft bei den B-Junioren zu gewinnen. Dieser Erfolg hat viele Helfer und ist insbesondere einer seit Jahren eingeschworenen Gemeinschaft zu verdanken. Wenn Kinder für den Trainingsauftakt extra einen Tag früher von einer Freizeit an der Ostsee zurückgeholt werden ( Familie Fauer), ein Junge nicht zur goldenen Hochzeit mitfährt (Familie Gunstheimer), da die Mannschaft sonst nicht voll wird oder mit zwei Autos nach Österreich in den Urlaub fährt (Fam. Roos), um pünktlich zur Hallenendrunde da zu sein, zeigt genau das den Zusammenhalt dieser Gemeinschaft. Es ließe sich mit weiteren Beispielen fortsetzen. So zum Beispiel mit dem fürs Internet unersetzbaren Herrn Müller und unseren Finanzminister Herr Kohler.

Aber grundsätzlich zeigt es die unglaubliche Leidenschaft, die alle Eltern seit vielen Jahren an den Tag legen und auch manchmal bei Punktspielen über das Ziel hinausschießen lassen. In dieser Konstellation hat die Mannschaft nun ihren ersten gemeinsamen Erfolg auf dem Feld erringen können, den sie schon lange verdient hatte, bevor sie immer wieder alle zwei Jahre durch die Altersregel gesprengt wird.

Der Erfolg hat viele Väter. Das betrifft, neben dem aktuellen und der Mannschaft durch seine Ruhe sehr gut tuenden Trainer Rene Gerlach, auch seine Vorgänger Jens Rahnis, Erik Scharf und Norbert Becker, denen es gelungen ist, Kinder wie Eltern als Einheit zu formen, die bedingungslos durch dick und dünn gehen, sich gemeinsam freuen und manches Tal der Tränen durchleben mussten. Aktuell überwiegt nun die Freude einhergehend mit der Sorge, wie wir die Verbandsliga angehen werden, da der Spielerkader doch sehr dünn ist für diese gewaltige Herausforderung. Das hat schon die Hallenendrunde mit Platz fünf gezeigt, bei der ja die Verbandsligisten nicht teilgenommen haben, geschweige die Regionalligisten.

Aktuell überwiegt jedoch die Freude über das Erreichte und der Stolz auf eine Mannschaft, in der jeder alles gegeben hat und sich jeder auf jeden verlassen konnte. Wir sind gespannt auf Pfingstmontag, wo wir gemeinsam mit den A-Junioren Weimar erobern wollen. Und egal, was da passiert, die Feier danach wird großartig werden.

 

Danke an Euch alle, die Zeit mit Euch gehört zu den schönsten Freizeitvergnügen, die wir als Familie haben.


Zurück