FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

Nur vom Gastgeber geschlagen !!!

Jens Rahnis, 06.02.2013

Nur vom Gastgeber geschlagen !!!

Beim, bestens organisiertem, diesjährigen "Empor Cup" waren unsere B- Junioren nette Gäste und "überließen" dem Verbandsligateam des Gastgebers die Siegertrophäe. Damit riss unsere Serie von insgesamt vier Turniersiegen in Folge und verpassten über die Hallensaison gesehen den sechsten Turniersieg. Gut in das Turnier startend ließen unsere Jungs der Mannschaft von Empor Erfurt, ebenfalls Verbandsligist, keine Chance und gewannen verdient durch Tore von Gennadij Enshin, Kevin Trepanovski und Eric Zeitz mit 3:0. Im zweiten Spiel erwartete uns mit der SG Frankendorf  ein uns bekannter Gegner aus dem Finalturnier um die Hallenkreismeisterschaft. Mit dem Wissen dort ja mit 5:0 siegreich gewesen zu sein waren wir nun bei ähnlicher Überlegenheit vor dem Tor viel zu unkonzentriert und vergaben reihenweise "Hochkaräter" Aber auch der Frankendorfer Schlußmann, zum besten Torhüter des Turniers gewählt vereitelte mit klasse Paraden unsere Führung. So war es die Leihgabe unserer C- Junioren, Darius Fauer, der kurz vor der Schlußsirene das erlösende 1:0 markieren konnte. Im dritten Spiel kam es schon zum direkten Duell der beiden Turnierfavoriten. Denn da erwartete uns der Gastgeber von der SG Empor Weimar. In diesem Spiel kam alles an Pech zusammen was man sich denken kann. Moritz Casper wurde hier zur tragischen Figur in dem er erst freistehend am Weimarer Schlußmann scheiterte und wenige Sekunden später den Ball, nach einer Ecke für die Gastgeber, im eigenen Tor versenkte. Aber es war ja noch genügend Zeit und unsere Jungs versuchten schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen. Und in einer Phase als dieser in der Luft lag markierte Weimar nach einem Konter das 2:0.  Die vermeintliche Entscheidung, doch trotzdem gab die Mannschaft um "Capitano" Tom Jennicke nicht auf und versuchte nochmal alles. Doch trotz einiger guter Möglichkeiten, der Ball wollte nicht in das gut behütete Weimarer Tor. Im Gegenteil kurz vor dem Ende zappelte er nochmal in unserem Netz. Somit ging die Partie 3:0 verloren. Da der Turniersieg nun nicht mehr in unserer Hand lag drückten wir nun im Duell der beiden Empor Mannschaften den Erfurtern die Daumen. In einem spannenden Spiel gewannen die Weimarer knapp mit 1:0 und ebnete sich damit den Weg zum Turniersieg. Unsere Jungs fuhren noch zwei klare Siege gegen Steudnitz 4:0 (Eric 2, Kevin, Gennadij) und gegen Nesseltal 5:0 (Tom,Kevin, Darius Fauer 2, Richard Roos) ein und wurden am Ende etwas enttäuscht Zweiter. Doch am Ende freuten wir uns über den zweiten Platz, warum auch nicht!!! Gelle Jungs? Doch ein Highlight wurde den Spielern noch geboten! Nach dem Ende des Turniers hatten gleich vier Spieler die gleiche Torausbeute und mußten ins "stechen". Zu unserer Freude waren auch drei von unseren Jungs dabei. Darius, Kevin und Eric, eigentlich schon umgezogen, sprangen schnell nochmal in Trikot und Schuhe und stellten sich der Herausforderung. Der vierte im Bunde ein Spieler von Empor Erfurt. Modus in diesem "stechen" : jeder hat drei Schüße und die meisten Tore gewinnen. Hier hatte Eric die wohl besten Nerven. Denn während die anderen drei, je einmal scheiterten versenkte Eric alle drei Bälle und holte sich die Krone. Alles in Allem boten unsere Jungs, bis auf das entscheidende Spiel, eine starke Leistung und ließen weitere Fortschritte im Hallenfußball aufblitzen. Wer weiß wenn unsere, leider wegen Krankheit, absagenden Spieler dabei gewesen wären (Florian Petzold, Christoph Hensger und Maximilian Stock) ......!

Kader: Philipp Häfner, Tom Jennicke, Kevin Trepanovski, Felix Rothe, Gennadij Enshin, Hannes Kohler, Richard Roos, Eric Zeitz, Moritz Casper und Darius Fauer,

 


Zurück