1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 15.ST (2011/2012)

Ilmtal Zottelstedt   Fortuna Frankendorf
Ilmtal Zottelstedt 3 : 1 Fortuna Frankendorf
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   15.ST   ::   27.11.2011 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Nico Baumbach, Andy Ackermann

Assists

Philipp Kludas, Nico Baumbach

Gelbe Karten

Sepp Freier, Philipp Kludas

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (05.min) - Nico Baumbach
2:0 (11.min) - Andy Ackermann (Nico Baumbach)
3:0 (84.min) - Nico Baumbach (Philipp Kludas)
3:1 (88.min) - Fortuna Frankendorf per Kopfball

Erster Heimsieg nach fast DREI Monaten

Es war erklärtes Ziel unserer Mannschaft nach der überragenden zweiten Halbzeit in Magala nahtlos an die gezeigte Leistung anzuknüpfen. Wußten wir doch das wir gerade zu Hause schon viel zu viele Punkte liegen gelassen haben. Und es begann furios ! Da sich Erik Scharf wegen seinem Job, als Praktikant in der Öffentlichkeitsarbeit, bei den Frauen des USV Jena verspätete, begannen wir mit einem Mann weniger. Das tat aber unserer Entschloßenheit heute etwas zu holen keinen Abbruch. Denn schon in der 5. Minute nach einer Ecke kam Nico Baumbach an den Ball umkurvte den schon am Boden liegenden Schlußmann der Frankendorfer und schob zur Führung ein. Sein erster Treffer in dieser Saison. War er noch in Magdala als Vorbereiter für Phillip Kludas unterwegs so netzte er nun endlich mal wieder selbst ein. Seine Erleichterung und Freude war über den ganzen Platz zu hören. Und nur sechs Minuten später setzte Nico den davoneilenden Andy Ackermann mit einem Heber in Szene. Andy legte sich den Ball mehr oder weniger absichtlich per Kopf vor und drang in den Strafraum ein. Bei seinem Abschluß aus kurzer Distanz ließ er dem Gästekeeper keine Abwehrmöglichkeit und erzielte das 2 : 0. Die Gäste keineswegs geschockt agierten nun forscher und kamen zu ersten Möglichkeiten. Doch scheiterten sie am erneut stark spielenden Torwart unserer Mannschaft oder am Querbalken (Freistoß Andre Loose) zu dem hatten sie auch noch Pech denn bei einem Alleingang des starken Richard Reuter hatte er schon Abwehrspieler und Torwart hinter sich gelassen beim Abschluß aber verdrehte sich er wohl unglücklich das Knie und der Ball landete im Toraus. Richard Reuter mußte zu dem kurze Zeit später das Spielfeld veletzungsbedingt verlassen. Gruß an ihn und die Hoffnung das es keine schwerwiegende Verletzung ist und er bald wieder seiner Mannschaft zur Verfügung steht. Es entwickelte sich ein Spiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Wobei die Gäste in der Spielanlage reifer wirkten und den Ball besser laufen liesen. Das machten wir aber mit Entschlossenheit und Leidenschaft wett. Gegen Ende des ersten Durchgangs hatten wir nach sehenswerten Kombinationen noch zwei gute Möglichkeiten. Konnten aber die Vorentscheidung nicht herbeiführen. Während der Pause wurde klar gestellt noch lange nicht am Ziel zu sein und wir nicht nachlassen dürfen. Und mit Beginn der 2. Halbzeit hatten wir dann auch mehrmals das dritte Tor auf dem Fuß doch allen voran Andy machte "den Sack nicht zu". Bestärkt durch unsere Abschlußschwäche drängte nun wiederrum Frankendorf auf den Anschlußreffer. Doch mit viel Glück und Micha im Tor überstanden wir auch diese Phase. Die Gäste riskierten nun mit fortlaufenden Spielminuten mehr und wurden so anfälliger für Konter. Bei einem konnte sich Philipp gekonnt über links durchsetzen sein Pass vor das Tor wurde von Nico locker zur Vorentscheidung veredelt.(84. Minute) Doch auch Frankendorf sollte noch zu seinem Torerfolg kommen. Denn in der 88. Minute gab der über die gesamte Spielzeit eigentlich gute Unparteische einen unverständlichen Freistoß für die Gäste. Der Ball getreten von halbrechter Position fand in dem Frankendorfer Kapitän Alex Hollmach einen dankbaren Abnehmer und es stand 3 : 1. Ein Wermutstropfen denn seit langem wäre mal wieder ein zu Null Spiel drin gewesen. Was nicht nur wichtig für Micha wäre sondern der gesammten Mannschaft vor allem der Abwehr mal gut getan hätte. Das Tor hatten sich die Gäste aber mehr als verdient. Nun freuen wir uns auf das nächste Heimspiel kommenden Sonntag gegen die starken Männer der Eintracht aus Obernissa.