FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 11.ST (2012/2013)

SV BW Niederroßla   Ilmtal Zottelstedt
SV BW Niederroßla 2 : 4 Ilmtal Zottelstedt
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   11.ST   ::   20.10.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Andy Ackermann, 2x Nico Baumbach

Assists

Felix Fischer, Jens Krause, Andy Ackermann, Nico Baumbach, Manuel Darr

Gelbe Karten

Sven Weber, Mario Becker

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (06.min) - SV BW Niederroßla
1:1 (31.min) - Andy Ackermann (Nico Baumbach)
2:1 (36.min) - SV BW Niederroßla
2:2 (54.min) - Nico Baumbach (Jens Krause)
2:3 (58.min) - Nico Baumbach (Manuel Darr)
2:4 (90.min) - Andy Ackermann (Felix Fischer)

Mit großem Willen Spiel gedreht!!!

Das unsere Mannschaft mittlerweile jedes Spiel als Endspiel, um den Verbleib in der Kreisliga, angehen muß ist hinlänglich bekannt. Und das unsere erste Männermannschaft die Punkte nicht nur einfach nach Niederroßla bringen wollte versteht sich von selbst. Und schon nach kurzer Zeit hatte die Mannschaft das Geschehen auch weitestgehend im Griff. Doch die Führung erzielten die Gastgeber. Ein lang und hoch geschlagener Ball wurde von unserer Hintermannschaft unterlaufen und Peter Hüttig, Stürmer der Gastgeber; hatte freie Bahn. Auf dem Weg zum Tor passte er mustergültig auf seinen mitgelaufenen Sturmpartner Dennis Rechenbach, konnte Rene Weise in unserem Kasten den ersten Ball noch parieren war er beim Nachschuß machtlos. So lagen wir schon in der sechsten Minue zurück. Es begann ein unermüdliches Anrennen auf das Tor der Gastgeber. Chancen im Minutentakt. Chancen die teilweise fahrlässig liegen gelassen wurden. Vielleicht ist es ja wirklich so wenn du unten stehst.... Aber trotzdem machte die Vielzahl der Möglichkeiten Hoffnung auf ein gutes Ende. Die Hoffnung wurde noch größer als wir endlich den Ausgleich erzielten. Diesen besorgte, in der 31. Minute, Andy Ackermann. Nach einem starken Zuspiel vom langzeitverletzten und unermüdlich rackernden Nico Baumbach, hatte Andy keine Mühe zu veredeln. Doch die Freude währte nur kurz. Nur fünf Minuten später mißlang eine Abseitsfalle und Peter Hüttig war entwischt allein auf unser Tor zulaufend erzielte er die erneute Führung der Gastgeber. Lange Gesichter in unseren Reihen. Sollte es heute wieder nichts werden?
Die Mannschaft ließ sich nicht hängen, waren wir doch die klar bessere Mannschaft. Bis zur Pause vergaben die Jungs noch einige hochkarätige Möglichkeiten. In einer Situation wurde ein Schuß von Tobias Haase von einem Niederroßlaer mit der Hand entschärft. Hier hätte es Elfmeter geben müssen!!! Doch Schiedsrichter A. Poller sah nicht was alle Spieler und Zuschauer sahen. Peinlich für ihn!!! Es ging mit einer unverdienten Führung der Gastgeber in die Pause. Im zweiten Durchgang erwischten die Jungs aus dem " Elefantendorf" den besseren Start. Hier hätte der Nierderroßlaer Hannes Loose seine Mannschaft endgültig auf die "Gewinnerstraße" bringen können. Doch zu unserem Glück verzog er zwei Mal, aus vielversprechender Position, knapp. Nun fand unsere Mannschaft wieder besser in die Partie. Sie verlagerte das Spiel dahin wo es hingehört, in des Gegners Hälfte. In der 54. Minute der Ausgleich. Nach einem nicht sicher gehaltenen Fernschuß von Jens Krause stand Nico goldrichtig. Nico belohnte sich für seine starke Leistung, sagte Danke und staubte ab. Nur vier Minuten später die verdiente Führung für unser Team. Nach einem schön vorgetragenen Angriff landet der Ball über Manuel Darr erneut bei Nico. Nico ein weing nach links abgetrieben hätte wohl zurück auf den freistehenden Manuel passen müssen. Doch mit gaaaaaaanz viel Selbstverrauen brachte er die Kugel im kurzen Eck unter. Nun erhöhten die Gastgeber die Laufbereitschaft und damit den Druck auf unser Gehäuse. Doch unsere Abwehr nun sicherer stehend ließ nichts ernsthaftes mehr zu. Das Spiel wurde etwas ruppiger so das in einer Situation gleich zwei Spieler unserer Mannschaft, an der Seitenauslinie, behandelt werden mußten. Beide konnten jedoch weiter machen. Einer davon war Andy, dessen Schmerzen so groß waren das er sich nur in den Sturm stellen sollte um einen Gegenspieler zu binden. (Auswechselkontigent war erreicht) Und nach einem tollen Zuspiel in den Lauf biß Andy auf die Zähne und erlief die Kugel. Mit Ball am Fuß steuerte er allein auf das gegnerische Tor zu. Unter großem Jubel entschied Andy die Partie, denn sein Schuß schlug unhaltbar neben dem Pfosten ein. Kurze Zeit später war Schluß und unser zweiter!!! Saisonsieg in"Sack und Tüten". Wichtig!