2.Mannschaft : Spielbericht 2. Kreisklasse Nord Staffel A, 19.ST (2012/2013)

Ilmtal Zottelstedt II   SV BW Niederroßla II
Ilmtal Zottelstedt II 5 : 2 SV BW Niederroßla II
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   2. Kreisklasse Nord Staffel A   ::   19.ST   ::   13.04.2013 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Mario Thiel, Martin Elle, Sven Weber, Patrick Zimmermann

Assists

2x Christian Seyfferth, Marcel Mehlhorn, Marco Hoppe, Stefan Freund

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (05.min) - Martin Elle per Elfmeter (Marcel Mehlhorn)
1:1 (21.min) - SV BW Niederroßla II
2:1 (50.min) - Mario Thiel (Christian Seyfferth)
3:1 (54.min) - Sven Weber (Marco Hoppe)
3:2 (63.min) - SV BW Niederroßla II
4:2 (69.min) - Mario Thiel (Christian Seyfferth)
5:2 (85.min) - Patrick Zimmermann (Stefan Freund)

Wichtigen Dreier nachgelegt!

Die starke Leistung gegen die Elf aus Wickerstedt konnten wir am vergangenen Wochenende dank unseres Sieges im Derby gegen den SV Blau-Weiß Niederroßla in der heimischen Ilmtalarena vergolden.
Allerdings war dieser Sieg mit einem harten Stück Arbeit verbunden. Wie schon so oft in dieser Saison taten wir uns in der ersten Halbzeit schwer, Ballsicherheit und damit Dominanz über den Gegner zu gewinnen. Dennoch kamen wir durch einen vollkommen zu Recht gegebenen Handelfmeter in Führung. Martin Elle verwandelte bereits in der 5. Spielminute mustergültig zum 1:0. Aber die Freude währte nicht lange, denn Peter Blanke konnte für Niederroßla in der 21. Spielminute den Ausgleich erzielen. Spielerisch ein Stück weit besser, aber manchmal nicht konsequent genug gegen Ball und Gegner ging es mit diesem Ergebnis zum Pausentee. Sichtbar angefressen angesichts des Spielstandes und den vor dem Spiel ausgegebenem Ziel, 3 Punkte in Zottelstedt zu behalten, gingen wir in der zweiten Halbzeit aggressiver und zielstrebiger zu Werke. Ein Doppelschlag in der 50. und 54. Spielminute brachte uns die verdiente Führung. Zunächst traf Mario Thiel nach einer schönen Vorlage von Christian Seyfferth per Kopf zum 2:1. Nur vier Minuten später versenkte Sven Weber mit einem frech und herrlich platziert geschossenen Freistoß den Ball zum 3:1 im Netz. Alle waren sich sicher, dass die Sache nun in trockenen Tüchern sei, aber weit gefehlt. Markus Amstutz nutzte ein Verständigungsproblem unserer Verteidigung gnadenlos aus und erzielte in der 63. Spielminute den Anschlusstreffer zum 3:2. Damit machten wir das Spiel unfreiwillig noch mal spannend. Aber beirren ließen wir uns von diesem Zwischenstand in keiner Weise. Unbeeindruckt zogen wir weiterhin unser Spiel auf und dies führte in der 69. Spielminute durch einen weiteren Treffer von Mario Thiel zur 2-Tore-Führung. Nach dem verdienten 4:2 war nun der Deckel drauf. Den Schlusspunkt dieser Partie in Form des 5:2 setzten wir wiederum per Elfmeter. Auch in dieser Situation zeigte Schiedsrichter Thomas Pohl, der das Geschehen jederzeit im Griff hatte, nach einem Foulspiel an Stefan Freund in der 85. Spielminute auf den Punkt. Patrick Zimmermann behielt in dieser Situation die Nerven und vollstreckte sicher. Mit diesem verdienten Sieg können wir optimistisch auf die nächsten Partien blicken und wenn wir es schaffen, zukünftig nicht erst in der zweiten Hälfte aufzuwachen, brauchen wir keinen der kommenden Gegner zu fürchten.