1.Mannschaft : Spielbericht Vereinsbrauerei-Pokal, 3.R (2013/2014)

Ilmtal Zottelstedt   SG FSV Oberweißbach
Ilmtal Zottelstedt 1 : 5 SG FSV Oberweißbach
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Vereinsbrauerei-Pokal   ::   3.R   ::   23.11.2013 (13:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stefan Tarne

Rote Karten

Max Otto Strobel (91.Minute)

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (49.min) - Stefan Tarne per Elfmeter
1:1 (58.min) - SG FSV Oberweißbach
1:2 (80.min) - SG FSV Oberweißbach
1:3 (83.min) - SG FSV Oberweißbach
1:4 (91.min) - SG FSV Oberweißbach per Elfmeter
1:5 (93.min) - SG FSV Oberweißbach

Dem Favoriten alles abverlangt

Voller Vorfreude erwartete unsere erste Männermannschaft den Kreisoberligisten aus Oberweißbach zum Spiel in der dritten Runde des Vereinsbrauereipokals. Aufgrund der aktuellen Wetterlage sind ein Großteil der Spiele im Kreis abgesagt worden, doch unser Platz war in einem vernünftigen Zustand und wir wollten das Spiel unbedingt spielen.

Im ersten Durchgang war kein großer Unterschied zwischen den Teams zu sehen. Wir nahmen den Kampf gegen den Gegner gut an und versuchten so den Klassenunterschied wett zu machen. Aufgrund dieser Tatsache gestalteten beide Teams das Spiel sehr offen, so dass sich Chancen auf beiden Seiten ergaben. Jedoch keine der beiden Mannschaften konnte die sich bietenden Gelegenheiten nutzen und somit ging es mit einem Unentschieden in die Kabine.

In Hälfte zwei wurde es turbulent und es entwickelte sich eine rassige Pokalpartie. Bereits kurz nach Wiederanpfiff gingen wir, durch einen verwandelten Foulelfmeter von Stefan Tarne, in Führung. Oberweißbach war aber keineswegs geschockt und konnte keine zehn Minuten später ausgleichen. Bis zur 80. Minute konnten wir das Spiel offen gestalten, doch dann erzielte Oberweißbach in Unterzahl den Führungstreffer. Direkt im Gegenzug hatte Stefan Tarne die Möglichkeit zum Ausgleich, doch seine Chance konnte er nicht nutzen. Unsere Jungs machten nun hinten auf und wollten nun mit aller Macht den Ausgleich. Wie man aber effektiv vor dem Tor spielt zeigte uns Oberweißbach eindrucksvoll. Sie erzielten die Treffer drei,vier und fünf in den letzten zehn Minuten. Besonders bitter für uns: In der 91. Minute wurde Max Otto Strobel nach einem Foul im Strafraum des Feldes verwiesen und wir mussten das Spiel auch nur mit zehn Mann beenden.

Am Ende muss man sagen, dass die Niederlage viel zu hoch ausgefallen ist. Mit ein wenig Glück wäre sogar eine kleine Pokalsensation möglich gewesen. Trotzdem hat die Mannschaft eine großartige Leistung gezeigt, mit der Zuschauer und Trainer sehr zufrieden waren. Nun heißt es am kommenden Wochenende noch einmal Zähne zusammenbeißen und im besten Fall drei Punkte aus Wormstedt entführen.