FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 9.ST (2017/2018)

Weimarer SV   Ilmtal Zottelstedt
Weimarer SV 1 : 1 Ilmtal Zottelstedt
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   9.ST   ::   14.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andy Brand

Assists

Christian Schmidt

Gelbe Karten

Tobias Haase, Richard Roos

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (10.min) - Weimarer SV
1:1 (47.min) - Andy Brand (Christian Schmidt)

Gerechte Punkteteilung !

Bei schönstem Fussballwetter trafen zwei Mannschaften aufeinander die beide nicht in ihrer besten Besetzung auflaufen konnten.  Aus den verschiedensten Gründen mussten bei beiden Aufsteigern wichtige Spieler ersetzt werden.  In einer recht zerfahrenen Anfangsphase mit vielen einfachen Fehlern auf beiden Seiten kamen die Gastgeber besser in Tritt und konnten schon nach zehn Minuten die Führung erzielen.  Ein eigentlich harmloser Ball lang in unsere Hälfte geschlagen und normalerweise sichere Beute unserer Hintermannschaft wurde nicht mit aller Konsequenz verteidigt und der gefährlichste Weimarer Stürmer, Marvin Wieland , stibitzte die Kugel legte sie sich zurecht und sein noch abgefälschter Schuß landete im langen Eck unseres Kastens.  Kalt erwischt kann man sagen. Unsere Mannschaft nur bedingt irritiert versuchte sich ins Spiel zu kämpfen und Herr der Lage zu werden. Das klappte aber nicht wirklich ,zwar konnten die Angriffe der Gastgeber nun besser und meist schon weit vor der Gefahrenzone abgefangen werden, doch bei unseren Offensivbemühungen fehlte die Präzision beim letzten Pass oder man dribbelte sich fest in der dichtgestaffelten Weimarer Abwehr.  Doch je länger der erste Durchgang dauerte um so besser wurden unsere Angriffe. Und die letzten 15 Minuten sogar zwingend. In dieser Phase ließen wir drei vier richtig gute Chancen ungenutzt, Chancen die locker zu einer eigenen Führung gereicht hätten. Doch es sollte noch nicht sein. Weimar im ersten Durchgang mit nur noch einer erwähnenswerten Möglichkeit, Michael Schmidt in unserem Tor reagierte bei einem Abschluß von der Strafraumgrenze stark, war trotzdem mit der  knappen Führung gut bedient denn längst hatten unsere Jungs ins Spiel gefunden und hätten mindestens den Ausgleich verdient. Mit der knappen Führung der Gastgeber ging es in die Pause wo man sich einschwor nicht nachzulassen und sich endlich für den Aufwand zu belohnen. Die Belohnung folgte dann auch kurz nach Wiederanpfiff mit unserem ersten Angriff nach der Pause. Eine gute Kombination über unsere rechte Seite bei der Christian Schmidt die komplette Abwehr der Gastgeber mit einem gekonnten Zuspiel in die Mitte ,auf den in Stellung laufenden Andy Brand , aushebelte und Andy dem Weimarer Keeper freistehend keine Chance ließ ,brachte das doch überfällige Ausgleichstor. In der Folge waren unsere Jungs dem zweiten Tor näher als die Weimarer. Doch wieder wurden einige Chancen nicht genutzt oder nicht konsequent zu Ende gespielt.  Und so drehte sich abermals das Spielgeschehen und Weimar wurde immer stärker. Die Schlußphase gehörte dann auch fast ausschließlich den Gastgebern. Zwar resultierten ihre Möglichkeiten im Grunde nur durch Standarts doch diese hatten es in sich.  Bei einem Freistoß reagierte Michael in unserem Tor überragend als er den Ball mit letztem Einsatz gerade so um den Pfosten lenkte . Und bei einem anderen Freisoß hatten wir einfach Glück denn der Ball klatschte gegen den Querbalken und der zurückfliegende Ball wurde von einem Weimarer Angreifer nochmals in Richtung unseres Tore geköpft und landete wieder am oder auf dem Querbalken . Kurz darauf war Schluß und unsere Mannschaft konnte einen Punkt vom Weimarer SV entführen und somit auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. Am kommenden Sonntag gibt es nun das nächste Spitzenspiel, denn da ist der Tabellendritte vom TSV Kromsdorf bei uns zu Gast. 


Fotos vom Spiel