FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 10.ST (2017/2018)

Ilmtal Zottelstedt   TSV 1928 Kromsdorf
Ilmtal Zottelstedt 1 : 0 TSV 1928 Kromsdorf
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   10.ST   ::   22.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Kevin Trepanovski

Assists

Tobias Haase

Gelbe Karten

Richard Roos, Christian Schmidt, Andy Brand

Zuschauer

90

Torfolge

1:0 (19.min) - Kevin Trepanovski (Tobias Haase)

Verdienter Sieg im Spitzenspiel !!!

Ein Spiel was eigentlich hätte schon nach zwanzig Minuten entschieden sein können oder müssen. Denn unsere Mannschaft fand gut in die Partie und erspielte sich in der Anfangsphase einige hochkarätige Chancen. Vor allem Florian Petzold, heute ohne fortun,  hatte die Führung gleich mehrfach auf dem Schlappen.  Auch Möglichkeiten bei denen unsere Jungs freistehend und nur noch den Keeper der Gäste vor sich hatten blieben fahrlässig liegen.  Wenigstens nutzte Kevin Trepanovski in der 19. Minute eine Möglichkeit als er mustergültig von Tobias Haase durch die Schnittstelle auf die Reise geschickt wurde . Kevin steuerte alleine Richtung Tor und vollstreckte humorlos .  In der Folge und vom Rückstand wachgerüttelt wurde der TSV aus Kromsdorf stärker und es entwickelte sich ein offenes und ansehnliches Spiel was sich das Prädikat "Spitzenspiel " durchaus verdiente.  Beide Mannschaften hatten mehr oder weniger gute Offensivaktionen und scheiterten oft am jeweiligen Keeper . Denn beide Teams hatten in ihren Torleuten den wichtigen Rückhalt.  Kurz vor dem Seitenwechsel hatten wir jedoch Glück. Als  ein Freistoß von Kromsdorfs Bestem , Jens Reimann,  unter den Querbalken unseres Gehäusees klatschte und von dort auf die Erde, aber klar vor der Torlinie aufkam.  Es ging mit der knappen und  wegen der Vielzahl unserer Möglichkeiten auch verdienten Führung in die Kabinen.  Dort wurde schon ein wenig den vergebenen Chancen nachgetrauert doch sich vor allem auf das was kommt eingeschworen. Denn der Regen am Spieltag und den Tagen davor machten den Platz tief und schwer und somit natürlich kräftezehrend. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild , beide Mannschaften schenkten sich nichts und es ging hin und her. Wieder waren beide Abwehrreihen und Torleute im Mittelpunkt und verrichteten teilweise Schwerstarbeit für ihr Teams. Doch auch hier und über den gesamten zweiten Durchgang hatte unsere Mannschaft mehr und klarere Chancen auf ein Tor.  Doch in unserem Fall wechselte sich gerade und nur beim Abschluß Not und Elend ab und wir mussten bis zum lang ersehnten Schlußpfiff zittern. Denn Kromsdorf hatte phasenweise den Druck so erhöht das wir schon anfingen zu taumeln ,aber nicht fielen ,und mit ganz viel Können und dem nötigen Quentchen Glück die Null hielten.  Ein keineswegs erwarteter Heimsieg wurde hiermit eingefahren und der zweite Tabellenplatz gefestigt. 


Fotos vom Spiel