1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 9.ST (2019/2020)

Ilmtal Zottelstedt   Großbreitenbach
Ilmtal Zottelstedt 0 : 3 Großbreitenbach
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   9.ST   ::   12.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Michael Schmidt, Christopher Koterew, Richard Roos, Florian Petzold, Tobias Haase, Jonas Jennicke

Zuschauer

150

Torfolge

0:1 (50.min) - Großbreitenbach
0:2 (67.min) - Großbreitenbach
0:3 (69.min) - Großbreitenbach

Da war deutlich mehr drin

Eigentlich war für ein ordentliches Fussballwochenende alles vorbereitet. Die Truppe war weitesgehend komplett, das Wetter spielte mit und durch unser 70-jähriges Jubiläum waren auch die Zuschauerränge in der Ilmtalarena ordentlich gefüllt. Dazu hatten wir mit der SG FSV Großbreitenbach einen Gegner zu Gast, welcher zwar mit einem Sieg gegen Gräfinau im Rücken anreiste aber durchaus unser Kaliber ist. 

Das Spiel begann nervös, mit Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten und leichten Vorteilen für Großbreitenbach. Immer wieder versuchte es die Gäste mit langen Bällen in die Spitze ohne das es jedoch gefährlich für unseren Kasten wurde. Mit fortlaufender Spieldauer kamen wir besser in die Partie und waren auch Mitte der ersten Halbzeit nicht nur optisch die bessere Mannschaft. Nach gut 25. Minuten hatten wir durch Kevin Trepanovski die große Chance zur Führung, er scheitere jedoch alleine auf den Keeper zulaufend. Wenig später das nächste Riesending für Kevin aber erneut wollte der Ball nicht in den Kasten. Von Großbreitenbach kam zu diesem Zeitpunkt des Spiels nicht sonderlich viel, wir verpassten es jedoch aus unserer Überlegenheit Kapital zu schlagen und so ging es in einer fairen ersten Halbzeit mit einem torlosen Remis in die Pause. 

Wie so oft in dieser Saison kam mit dem Halbzeitpfiff ein Bruch in unserem Spiel. Großbreitenbach kam bissig und ehrgeizig aus der Kabine und erwischte uns kurz nach Wiederanpfiff eiskalt. Großbreitenbachs linker Läufer setzte sich mit  großen Willen über unsere rechte Seite durch, wir bekamen ihn durch ein schwaches Zweikampfverhalten nicht gestoppt, drang in unseren Strafraum ein und feuerte den Ball zur überraschenden Gästeführung an Michael Schmidt vorbei in unseren Kasten. Auch wenn wir uns sichtbar geschockt zeigten hatten wir nach einer guten Stunde die große Chance zum Ausgleich. Nach einem Foul an Kevin Trepanovski zeigte der gute Schiedsrichter Christian Möller auf den Punkte. Den fälligen Elfmeter schoss Andy Ackermann zwar platziert jedoch ohne schärfe, so dass der gegnerischen Torhüter den Ball zur Seite klären konnte. Als wäre das nicht genug gewesen erhöhte Großbreitenbach kurz darauf auf 0:2. Ein zu fahrig gespielter Rückpass von Hannes Kohler konnte Michael Schmidt gegen den Großbreitenbacher Angreifer nicht klären und dieser hatte keine Mühe den Ball ins leere Tor zu schieben. Nur zwei Minuten später machten die Gäste den Deckel drauf als man unsere Hintermannschaft klassisch auskonterte und zum 0:3 einnetzte. In den letzten zwanzig Minuten hatten wir Glück das Großbreitenbach das Ergebnis nicht noch höher gestaltete, die Chancen dazu wären durchaus da gewesen. 

So stehen unsere Jungs erneut mit leeren Händen da, obwohl in diesem Spiel durchaus etwas drin gewesen wäre. Uns fehlen momentan die Konstanz ein Spiel hochkonzentriert über 90 Minuten hinweg durchzuziehen. Dazu kommt dass uns die Bissigkeit in den entscheidenen Zweikämpfen fehlt und der Willen den letzten Schritt zu tun, welcher auch mal über die Schmerzgrenze hinweg geht. Daran müssen und werden wir in den kommenden Wochen arbeiten, freuen uns aber aufgrund der Verletzungen einiger Spieler auf das kommende spielfreie Wochenende. 

 


Vorbericht zum Spiel