FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 11.ST

Ilmtal Zottelstedt   Wachsenb. Haarhausen
Ilmtal Zottelstedt 2 : 0 Wachsenb. Haarhausen
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   11.ST   ::   27.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Kevin Trepanovski, Florian Petzold

Assists

Kevin Trepanovski

Gelbe Karten

Christopher Koterew, Richard Roos, Maximilian Stock, Kevin Trepanovski

Torfolge

1:0 (2.min) - Kevin Trepanovski
2:0 (23.min) - Florian Petzold (Kevin Trepanovski)

Vorne effektiv, hinten gnadenlos

Nach der vermeidbaren Niederlage am letzten Wochenende gegen die SG FSV Großbreitenbach, galt es an diesem Wochenende Widergutmachung zu betreiben und wieder in der Liga zu punkten. Neben einem hundertprozentigen Einsatz, galt es vorallem aus einer gesicherten Defensive und dem dazugehörigen bissigen Zweikampfverhalten das Spiel zu bestreiten. Unsere Gäste von der SG Wachsenburg / Haarhausen kamen mit guten Ergebnissen im Rücken, immerhin hat man drei Spiele in Folge nicht verloren. 

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag. Keine hundertzwanzig Sekunden waren gespielt, da zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz der Gäste. Mit einem unnachahmlichen Solo lief Kevin Trepanovski all seinen Gegenspielern davon und tunnelte am Ende noch den Torhüter zur 1:0 Führung. Damit waren die Gäste kalt erwischt und zeigten sich sichtlich beeindruckt. Haarhausen bekam wenig Bälle an den Mann und durch unsere Präsenz in den Zweikämpfen machten wir es unseren Gästen noch schwerer und sammelten dadurch zusätzlich Selbstvertrauen. Nach gut einer viertel Stunde hatten wir die große Möglichkeit die Führung auszubauen. Nach einem Freistoß von Tobias Haase bekam Florian Petzold jedoch den Kopf nicht richtig hinter den Ball, so dass dieser leicht Beute für den Torhüter war. Doch nur wenig später machte es Florian besser. Einen perfekt gespielten Ball von Kevin erlief er sich gegen zwei Gegenspieler und vollendete mit einem flachen Schuss am Torhüter vorbei zum 2:0. Auch bis zum Halbzeitpfiff hatten wir unsere Gäste sehr gut im Griff. Durch unser gutes Zweikampfverhalten und ein starkes Stellungsspiel gab es bis auf einige Standards keine nennenswerte Chance für die SG Wachsenburg zu verzeichnen. 

In Halbzeit zwei passierte Chancenmäßig auf beiden Seiten wenig. Haarhausen fand gegen unsere bissige Defensive keine Mittel und die lang geschlagenen Bälle waren meist leichte Beute für unsere gut stehenden Hintermannschaft. Die einzige Chance bei der es gefährlich für unsere Kasten wurde, hatte Torjäger Lukas Glaß. Sein Kopfball ging jedoch über unseren Kasten. Souverän spielten wir die Führung runter und versuchten auch immer wieder bei Ballgewinn schnell nach vorne zu kombinieren. Genau durch so einen schnellen Angriff hatte Kevin Trepanovski die große Chance die Führung auf 3:0 auszubauen, sein Ball ging jedoch knapp über den Kasten. 

Nach nur zwei Minuten Nachspielzeit beendete der gut agierende Schiedsrichter Denny Göltzner die Partie und die Freude über die gewonnenen drei Punkte bei unseren Jungs war riesig. Auch wenn unsere Gäste die Schuld für die Niederlage bei unserem "Runkelacker" suchten, so waren wir in diesem Spiel einfach die bessere Mannschaft. Das diese Momentaufnahme in der Liga nicht zu sagen haben, dass haben auch an diesem Wochenende die Ergebnisse auf den anderen Plätzen gezeigt. Vor uns steht nun eine schwere englische Woche. Nach dem Pokalspiel in Arnstadt wartet auf das Team um Kapitän Tobias Haase in Bad Berka das nächste schwere Auswärtsspiel.