FSV Ilmtal Zottelstedt e.V.

F-Junioren : Spielbericht Kreisliga MT Staffel 1, 9.ST (2015/2016)

SC 1903 Weimar II   SG FSV Zottelstedt
SC 1903 Weimar II 0 : 7 SG FSV Zottelstedt
(0 : 4)
F-Junioren   ::   Kreisliga MT Staffel 1   ::   9.ST   ::   05.12.2015 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Emil Poladyan, Milan Fuchs, Adina Zaubitzer, Luis Haupt, Stanley Christian

Assists

3x Luis Haupt, Dennis Deobald, Milan Fuchs, Adina Zaubitzer

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (3.min) - Milan Fuchs
0:2 (10.min) - Adina Zaubitzer per Weitschuss (Luis Haupt)
0:3 (12.min) - Emil Poladyan (Luis Haupt)
0:4 (20.min) - Emil Poladyan per Weitschuss (Luis Haupt)
0:5 (25.min) - Luis Haupt (Dennis Deobald)
0:6 (33.min) - Stanley Christian (Adina Zaubitzer)
0:7 (38.min) - Emil Poladyan (Milan Fuchs)

Als Tabellenführer in die Winterpause!!!

Heute ging es gegen die zweite Vertretung von SC 1903 Weimar. Wir wollten uns heute die 3 Punkte holen, um als Tabellenführer in die Winterpause zu gehen. Einen Tag zuvor feierten wir mit den Kindern und Eltern, in Jena, im Kletterpark unsere Weihnachtsfeier, es gab sogar Geschenke vom Weihnachtsmann für die Kids und Trainer, nochmal großen Dank an die Eltern!!! Kommen wir zum Spiel.

Da leider kein Schiedsrichter vor Ort war, nochmal lieben Dank an Markus, dass er das Spiel gepfiffen hat.
Das Spiel begann und wir belagerten das gegnerische Tor sofort und gingen nach 3 Minuten durch Milan in Führung. Dieser traf aus dem Getümmel heraus. Damit war die Anspannung der Kinder gelöst, die Nervosität abgelegt und wir spielten einen schönen Fußball. Nach 10 Minuten erhöhten wir durch Adina auf 2:0. Nach schöner Kombination über Milan auf Luis, spielte dieser den Ball in den Strafraum, wo der Ball über Umwege zu Adina kam und diese eiskalt verwandelte. Nur 2 Minuten später war Gerd zur stelle und netzte mit seinem "schwachem" linken zum 3:0 ein. Mit der 3:0 Führung im Rücken wurden wir in der Rückwärtsbewegung fahrlässiger, außer Dennis, seit Wochen in Topform, stand er heute wieder überragend da hinten drinnen, Teufelskerl. In der 13 Spielminute musste das erste mal Anton im Tor eingreifen und klärte souverän. Anton hatte sich bereit erklärt, bei diesem Spiel in das Tor zu gehen, dass sich Stanley auf dem Spielfeld austoben kann, daher Danke an Anton. Wir ließen noch einige gute Chancen liegen, aber kurz vor der Halbzeit konnte Gerd mit seinem zweitem Tor auf 4:0 erhöhen. Wieder kombinierten wir uns geschickt über die außen, brachten den Ball mustergültig in die Mitte und Gerd zeigte warum er bereits 12 Buden gemacht hat. Er nahm den Ball direkt und netzte ins Dreiangel ein. Danach pfiff der umsichtige Schiedsrichter ab und es war Halbzeit. Wir motivierten die Jungs und Adina weiterhin den Ball laufen zu lassen und konzentriert zu bleiben, zudem wechselten wir Emil für Milan und Niklas für Gerd ein. Es ging weiter und wir erhöhten in der 25 Spielminute auf 5:0. Nach einem klasse Solo von Luis über das halbe Spielfeld, behielt dieser auch vor dem Tor die Nerven und schob eiskalt ein. Luis war heute wieder Bärenstark im Spielaufbau und war auch an jedem Torerfolg beteiligt , sehr gute Leistung. In der zweiten Halbzeit war auch Moritz in der Partie angekommen und gewann fast jeden Zweikampf, genauso wie Emil, dass trug dazu bei, dass Anton in der zweiten Halbzeit nix mehr zu tun bekam. Wir erspielten uns weiterhin gute Chancen, aber ließen sie teilweise fahrlässig liegen, wie zum Beispiel Niklas, der alleine auf den Torwart zu lief, aber diesen leider nicht überwinden konnte oder Stanley der öfters aus aussichtsreicher Position verzog. Dafür machten die beiden es in der 33 Spielminute besser. Niklas mit einem klugen Pass auf Adina, diese spielte den Ball mit Schmackes in den Strafraum und unser etatmäßiger Torhüter und Kapitän Stanley "flog" heran und traf zum 6:0. Danach kamen nochmal Milan für Adina und Gerd für Stanley ins Spiel. An Adina auch ein Kompliment, die heute Pässe spielte, die ich so von ihr noch nicht gesehen habe, stark. Kurz vor Schluss war dann nochmal Gerd zur Stelle und erhöhte auf 7:0. Milan mit einem schönem Solo lauf, spielte den Ball auf Gerd und dieser ließ sich die Chance nicht nehmen. Danach war Schluss.

Großes Kompliment an den gegnerischen Torwart, der einige male sehr gut hielt und auch an den Rest der Mannschaft aus Weimar, die sich nie aufgegeben haben und immer nach vorne gespielt haben.
Wir gewannen das Spiel absolut verdient, auch in der Höhe. Besonders gefreut hat mich die Art und Weise wie wir den Sieg eingefahren haben, dass war schon gut!!!
Ich gratuliere der Mannschaft zur "Herbstmeisterschaft", sicherlich steht der Spaß bei der schönsten Nebensache der Welt im Vordergrund, aber es steht auch für eine starke Hinrunde und dient als Belohnung für unsere Mannschaft und diese haben Sie sich auch verdient, durch Fleiß, Bereitschaft und das Sie zusammen halten.
Ich bin mehr als Stolz auf Euch!!!
Jetzt geht es in die Winterpause und in die "geliebte Halle"....

Bis dahin....


Quelle: Stefan Tarne

Fotos vom Spiel